Suche

Gipfelsturm oder Aufstand auf der Schmucker Alm (2009)

2009 Frühjahr *

 

Gipfelsturm oder
Aufstand auf der Schmucker Alm

Autor:

 

Jürgen Schuster

Bühnenbild:

 

Wohnzimmer in der Gegenwart - 3 Akter

Aufführungen:

 

11

     

Inhalt:

 

Carina, ein Mädchen aus bürgerlichem Hause ist mit Klaus, dem einzigen Spross einer Fabrikantenfamilie, liiert. Was die beiden außer ihrer Liebschaft verbindet sind ihre dominanten Mütter Ebergunde und Carlotta, die das Regiment in den jeweiligen Familien führen und auch dafür verantwortlich sind, dass es bisher zu keiner einzigen Familienzusammenführung gekommen ist. Vor allem Carlotta, die Carina bis dato nicht ein einziges Mal gesehen hat, ist grundsätzlich gegen diese in ihren Augen unstandesgemäße Verbindung. Aber auch Ebergunde ist gegen die Liebschaft. Ihre Beweggründe sind allerdings die passionierte Geringschätzung des männlichen Geschlechts an sich. Die viel positiver lautende Meinung der beiden unterdrückten Väter Johannes und Adalbert zu diesem Thema ist für die rechthaberischen Frauen leider nicht von Belang.
So planen die beiden Verliebten eine überraschende Zusammenkunft der Familien, weit ab vom sonstigen Alltag, und laden jeder für sich die Eltern zu einem Wochenende auf die Schmucker-Alm ein. Doch es dauert nicht lange und das Chaos nimmt seinen Lauf.
Denn die wahren Identitäten werden bekannt und sofort beginnen sich die Ehefrauen mit härtesten Bandagen zu bekriegen. Ihre Männer allerdings, die selbst auf der Hütte noch von ihren Frauen noch gedemütigt werden, finden Unterstützung in Quirin und Joe, zwei einheimischen Sonderlingen, die sie wiederum zum Aufstand gegen ihre Ehefrauen anstacheln.
So blasen Johannes und Adalbert vom Alkohol getrieben zum Gipfelsturm. Als die verärgerten Ehefrauen daraufhin nach einem alleinigen Abstiegsversuch ins Tal vermisst werden, scheint das Wochenende endgültig verloren. Doch es kommt wie so oft anders als man denkt. Und so löst sich nach drei Akten geballter Verbalattacken und kurioser Situationen und Aktionen doch noch alles in Wohlgefallen auf. Und zu einem Liebespaar gesellt sich sogar noch ein zweites …  

Es spielten:

   

Anneliese David

als

Ebergunde Hackl, resolute Frau

Richard Adelsberger

als

Adalbert Hackl, ihr Ehemann

Sabine Schöttl

als

Carina Hackl, deren Tochter

Christine Probst

als

Carlotta von Haberland, Firmeninhaberin

Peter Ermis/Robert Stanglmaier

als

Johannes von Haberland, Ehemann

Martin Brandl

als

Klaus von Haberland, deren Sohn

Hans Scholz

als

Bene Schmucker, Besitzer der Schmucker-Alm

Kurt Kroiß

als

Joe, Partylöwe und Frauenheld

Peter Sadlstadter

als

Quirin Hopfendünger, Benes rustikaler Freund

Karin Adelsberger Lucarino

als

Marianne Hopfendünger, Quirins Schwester

     

Regie:

 

Rosi Kurtzer

     
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...
Gipfelsturm ode...